Qualiofikatorische Voraussetzungen bei Lherkräften/Dozenten

Um einen kurzen Film drehen, bearbeiten und fertig zur Präsentation online stellen zu können, bedarf es verschiedener Voraussetzungen und Bedingungen, die erfüllt sein müssen.

Dazu zählen die Qualifikationen der Lehrkräfte/Dozenten und der Zielgruppe, welche diese Art der Medienarbeit kennenlernen soll. Aber auch technische Voraussetzungen in der jeweiligen Einrichtung und räumliche, zeitliche, sowie organisatorische Rahmenbedingungen sind von Nöten.

Qualifikatorische Voraussetzungen, welche die Lehrkräfte bzw. Dozenten für ein solches Projekt mitbringen sollten, sind Erfahrungen bzw. sichere Kenntnisse im Umgang mit einer Kamera und deren Zubehör.

Bei der Vorbereitung und Aufnahme des kurzen Films sollte die Lehrkraft der Zielgruppe, wenn nötig, Gestaltungsideen liefern bzw. kreative Unterstützung leisten, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Des Weiteren sind Kenntnisse im Umgang mit dem PC und der Kamera von Nöten, um das Gefilmte zur Berabeitung auf den Computer übertragen zu können und dort das Video zu bearbeiten. Hierbei sollte die Lehrkraft beispielseise wissen, wie man Filme schneidet, Zusatzmaterial, wie Screen-Shots, einfügt und den Ton verändern kann.

Ist das Video fertig zur Präsentation, sollte die Lehrkraft wissen, wie man es bei www.you tube.com oder einer ähnlichen Seite online stellt.

Im Umgang mit der Ziegruppe sollte die Lehrkraft bzw. der/die Dozent/in in der Lage sein, das eigene Wissen zu vermitteln, um die Zielgruppe selbstständig mit den verschiedenen Arbeitsmaterialien und Medien arbeiten lassen zu können. Dafür bedarf es Sozialkompetenz, Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, aber auch Geduld.

Und die Lehrkraft muss für ein solches Projekt zu einem erhöhten Arbeitsaufwand bereit sein.

26.6.09 19:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen